Wolf D. Ahmed Aries – Nachruf auf einen der Veteranen der Muslime in Deutschland

Ausgabe 344

Wolf D. Ahmed Aries nachruf
Foto: IZ Medien

Mit Wolf D. Ahmed Aries ist einer der frühen Pioniere der Muslime in Deutschland und eine produktive Stimme verstorben.

(iz). „Inna Lillahi wa inna ilayhi raji’un“ („Wir gehören Allah, und zu Ihm kehren wir zurück.“) Al-Baqara, Sure 2, 156

Wir sind zutiefst bestürzt, mitteilen zu müssen, dass unser geliebter Wolf D. Ahmed Aries, heute am 22.01.2024 um ca. 7 Uhr morgens verstorben ist.

Ahmed Aries wurde 1938 in Hannover geboren. Er studierte Psychologie im Vorstudium und arbeitete danach in einem Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule in Hannover. 1972 wurde er Leiter der VHS in Velbert und später der VHS in Gütersloh.

Wolf D. Ahmed Aries – einer der frühen „Konvertiten“

Er konvertierte 1953 zum Islam und engagierte sich fortan über 70 Jahre lang für die Verständigung der Kulturen und den interreligiösen Dialog. Seit 1980 war er Lehrbeauftragter für Islamfragen und unterrichtete u.a. an den Universitäten in Paderborn, Kassel und Bielefeld. Auch war er Mitglied des Beirates des Zentrums für Interreligiöse Studien der Universität Münster.

Foto: IZ Medien

Aries engagierte sich beim Aufbau des Islam-Archivs, half bei der Gründung des Islamrates und der Gesellschaft Muslimischer Sozial- und Geisteswissenschaftler (GMSG). Auch unterstützte er den Aufbau der Nurculuk-Bewegung in Deutschland.

Produktiver Autor und konstruktive Stimme

Aries schrieb Artikel für viele verschiedene Zeitschriften, wie für die „Islamische Zeitung“ oder seit der ersten Ausgabe für die „Ayasofya Zeitschrift“. Aries übersetzte und begleitete redaktionell die Übersetzungen der Bücher Said Nursis ins Deutsche. 

Zudem veröffentlichte er folgende Bücher: „Das Bild vom Menschen“, „Dietrich Bonhoeffer, Alfred Delp und Said Nursi: Christentum und Islam im Gegenüber zu den Totalitarismen“, „Gläubiger Bürger in der pluralen Gesellschaft – Muslime im Dialog“, „Muslimische Gläubigkeit in der europäischen Gegenwart: Das Nachdenken eines deutschen Moslems“, „Der christlich-islamische Dialog: Chancen und Grenzen“ und „Islam – ein widerständiger Glaube: Grundlegungen für Selbstverständnis und Verständigung“.

Ahmed Aries leistete unheimlich viel für die Gesamtgesellschaft und die Muslime in Deutschland. Er war stets ein freundlicher Mensch, der anderen aufrichtig zu hörte und der sich vor allem für Jugendliche und Studierende einsetzte und sie in ihrem Bildungsweg begleitete.

Wir wünschen Ihm Allahs Segen und seiner Familie und seinen Freunden viel Geduld.

2 Kommentare zu “Wolf D. Ahmed Aries – Nachruf auf einen der Veteranen der Muslime in Deutschland

  1. Diese Nachricht macht mich sehr traurig.

    ALLAH möge Wolf D. Ahmed Aries Seine Barmherzigkeit gewähren und ihn in Seinem Licht ruhen lassen!
    Mein Mitgefühl ist bei seiner Familie und seinen Freunden. GOTT möge Ihren Schmerz lindern!

    Es war für mich stets eine Bereicherung und Freude, wenn ich seinen Rat einholen durfte. Er hat damit wesentlich dazu beigetragen, dass ich im interkulturellen und kommunalpolitischen Dialog mit den Menschen in den islamischen Gemeinden hier in Hamburg, aber auch in meinem Eintreten für eine Islamische Militärseelsorge in der Bundeswehr kompetente und nützliche Initiativen und Beiträge einbringen konnte.

    Ich werde Wolf D. Ahmed Aries also stets als einen weit überdurchschnittlich gebildeten, weisen, offenen und geduldigen Menschen, als Menschfreud und Kameraden in guter und freundlicher Erinnerung behalten.

    Jörg Barandat
    Oberstleutnant a.D.
    Hamburg-Blankenese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert