,

Erdogan zu Syrien-Gesprächen in Moskau angekommen

Foto: commons.wikimedia.org, Kremlin.ru | Lizenz: CC BY 4.0

Moskau (dpa). Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist zu Syrien-Gesprächen mit Kremlchef Wladimir Putin in Moskau angekommen. Während einer ersten gemeinsamen Stellungnahme am Rand einer internationalen Luft- und Raumfahrtmesse in Moskau sprach Erdogan von einem „aufrichtigen und engen Dialog“ mit Russland. Er glaube, dass die Beziehungen sich weiter vertiefen werden.
Erdogan reiste mit einer großen Delegation an. Mit dabei sind Verteidigungsminister Hulusi Akar, Außenminister Mevlüt Cavusoglu, Finanzminister Berat Albayrak und Geheimdienstchef Hakan Fidan.
Hauptthema des Treffens am Rand der Messe ist die eskalierende Lage in der letzten Rebellenhochburg in Syrien in der Provinz Idlib. Die Türkei unterstützt dort die Rebellen, Russland ist Schutzmacht der syrischen Regierung. Beide Länder hatten sich in Idlib auf eine Deeskalationszone geeinigt und die Türkei hatte Beobachtungsposten eingerichtet. Seit Ende April rücken aber Truppen des syrischen Machthabers Baschar al-Assad gegen die Aufständischen vor und haben jüngst auch einen türkischen Posten eingekesselt. Außerdem wurde ein türkischer Konvoi aus der Luft angegriffen.
Erdogan hatte in einem Telefonat mit Putin am Freitag gewarnt, die Angriffe seien zur Bedrohung für die nationale Sicherheit der Türkei geworden. Die Türkei fürchtet angesichts der syrischen Angriffe auch weitere große Flüchtlingsbewegungen in Richtung türkische Grenze.
Gleichzeitig versucht die Türkei, mit den USA entlang der syrisch-türkischen Grenze eine sogenannte Sicherheitszone zu etablieren. Die Türkei wünscht sich dort den Rückzug kurdischer Milizen, die sie als Terroristen ansieht, die USA aber als Alliierte betrachten. Sollte das Projekt scheitern, will die Türkei mit Bodentruppen in Nordsyrien einmarschieren, wie Erdogan erst am Montag mitgeteilt hatte.
Am 16. September soll in Ankara ein weiterer Syrien-Gipfel mit den Staatschefs der Türkei, Russlands und des Irans stattfinden.

Kommentar verfassen