, ,

Karlsruher Muslime laden zum Tag der Offenen Moschee

Fotos: DMK Karlsruhe

(DMK Karlsruhe). Wie leben Muslim*innen in Karlsruhe? Was geschieht innerhalb einer Moschee? Wie leisten deutschsprachige Muslime ihren Beitrag für das gesellschaftliche Miteinander? Diesen Fragen wird der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) am Sonntag, den 03.10.2021 nachgehen. 

Seit nunmehr fast 20 Jahren laden muslimische Gemeinden ihre Mitbürger am Tag der Deutschen Einheit in ganz Deutschland zum „Tag der offenen Moschee“ (TOM) ein. 

Über tausend Muslim-Gemeinden mit unterschiedlichen kulturellen und ethnischen Hintergründen beteiligen sich an dieser gemeinsamen Aktion. 

Seiner langjährigen Tradition der offenen Einladungen an die Karlsruher Bürgerinnen und Bürger folgend, lädt der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) auch dieses Jahr im Rahmen der TOM, am 03. Oktober alle Karlsruher in ihre Gemeinderäume zu Gesprächen und Begegnungen ein. 

Die sprichwörtliche muslimische Gastfreundschaft können die Karlsruher bei angebotenem türkischen Schwarztee und marokkanischen grünen Tee, orientalischem Mokka oder „deutsch“ zubereiteten Kaffee, Spezialitäten und Süßigkeiten aus unterschiedlichen Esskulturen erleben. 

Aus Erfahrung wissen die Veranstalter, dass in dieser Atmosphäre der Begegnung und des gemeinsamen Speisens das Aufeinander-Zugehen leichtfällt und Gespräche freundschaftlich verlaufen. Denn es sind oft die persönlichen Gespräche zwischen den Gastgebern und Besuchern, welche die Gäste erkennen lassen wie der Alltag der Muslime in Karlsruhe wirklich aussieht und wie viel bzw. wie wenig Karlsruher Muslime mit den großen Themen der Weltpolitik zu tun haben. Nur durch Gedankenaustausch, Dialog und Empathie ist es möglich gemeinsam scheinbare oder tatsächliche Schwierigkeiten im Zusammenleben zu identifizieren und mögliche Lösungsansätze auf der lokalen Ebene anzudenken und umzusetzen. 

Digitale Anmeldung für Interessierte unter: eveeno.com/dmktom

Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe

Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) wurde 1989 von einer Gruppe deutscher und deutschsprachiger Muslim*innen als eine der ersten Initiativen dieser Art in Deutschland gegründet. Eines seiner Ziele ist die Schaffung einer Begegnungsmöglichkeit für Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion sowie Lebenseinstellungen in Karlsruhe und Umgebung. 

Seit über 30 Jahren setzt sich der DMK für das friedliche Zusammenleben aller Menschen in Karlsruhe ein und fördert mit seinem Engagement die gegenseitige Toleranz von verschiedenen Kulturen, Religionen, Traditionen und Lebenseinstellungen. Dies geschieht vor allem durch Aufklärung und Abbau bestehender Vorurteile und Missverständnisse. 

Der DMK organisiert die Karlsruher Islamwochen (seit 2020 „Muslimische Kulturtage im Fächer“) und Islamforen und ist maßgeblich beteiligt am Projekt „Garten der Religionen für Karlsruhe“. Er ist einer der ersten Akteure in den „Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ und aktiv im „Netzwerk Karlsruhe gegen Rechts“. Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe ist Träger des Karlsruher Integrationspreises vom Jahre 2014.

Tag der Offenen Moschee am Sonntag, 3. Oktober von 12:30 Uhr -17:30 Uhr 

In den Räumen des: Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe e.V., Kaiserallee 111a, 76185 

Karlsruhe, Tel: 0721 22 307 (2. OG im Hintergebäude zur Kaiserallee 109; direkt an der Straßenbahnhaltestelle “Händelstraße”, mit den Linien 6, S2, S5 und S52 erreichbar) 

Kontakt:

Website: www.dmk-karlsruhe.de