,

Mindestens 69 Tote durch Boko Haram

Foto: flickr.com, Global Panorama | Lizenz: CC BY-SA 2.0

Abuja (KNA) In Nigeria sind bei einem neuerlichen Angriff der islamistischen Terrormiliz Boko Haram mindestens 69 Menschen ums Leben gekommen. Der Überfall ereignete sich im Landkreis Gubio im nördlichen Bundesstaat Borno Mitte letzter Woche, wie die Onlinezeitung „Premium Times“ berichtet.

Ersten Informationen zufolge waren die Opfer Viehhirten. Die Milizen sollen zudem knapp 1.200 Kühe und Rinder gestohlen haben. Laut einem Verantwortlichen der Joint Task Force, einem zivilen Selbstverteidigungsbündnis, eröffneten die Angreifer das Feuer, als die Hirten ihre Tiere an einer Wasserstelle tränkten. Ein Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Organisationen nannte den Angriff „traurig und barbarisch“.

Im Boko-Haram-Konflikt sind in den vergangenen neun Jahren laut Schätzungen der US-Denkfabrik Rat für internationale Beziehungen allein in Nigeria mehr als 38.000 Menschen ums Leben gekommen. In den vergangenen Monaten gab es verstärkt auch Angriffe in den Nachbarländern Kamerun und Tschad.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.