, ,

ATİB verurteilt Anschlag auf Türkisches Kulturzentrum in Kassel

Pressefoto: ATİB

Kassel/Köln. In der Nacht zum 19. Mai wurde das Türkische Kulturzentrum der ATİB-Kassel durch Farbbeutel verschandelt. Durmuş Yıldırım, Vorstandsvorsitzender des Verbands, verurteilte in einer Pressemitteilung die Attacke auf die Einrichtung, „die in Kassel lebenden Muslimen als Gebetsstätte dient“.

In seiner Erklärung sagte er: „Am 19.05.2022 gegen 03:10 Uhr wurden Farbbeutel von Unbekannten auf die Hoca Ahmet-Yesevi-Moschee geworfen, wodurch die Fenster und Wände des Gebetshauses beschädigt wurden. Wir, als Muslime müssen leider feststellen, dass solche Angriffe in letzter Zeit nicht abnehmen, sondern Islamfeindliche Delikte eher zunehmen.“

Tuisa Hilft - Kurban

Sein Verband verurteile diesen Angriff „aufs Schärfste“ und drückte den Betroffene sein Bedauern aus. Man erwarte, dass die Täter von den Sicherheitskräften so schnell wie möglich identifiziert und vor Gericht gestellt würden.