, ,

Imam-Ausbildung am Islamkolleg startet

Foto: A. Demir, IZ Medien

Osnabrück (KNA). Die Imam-Ausbildung am Islamkolleg Deutschland in Osnabrück startet in der kommenden Woche. Das Kolleg wird am 15. Juni eröffnet, wie der Trägerverein am 9. Mai in Osnabrück mitteilte. Zu der Eröffnungsfeier wird unter anderem Ex-Bundespräsident und Kuratoriumsmitglied Christian Wulff erwartet. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich der ursprünglich für April geplante Start der Ausbildung verzögert.

Die zweijährige Imam-Ausbildung treten 25 Personen an, wie das Kolleg der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) auf Anfrage sagte. Weitere 25 Männer und Frauen sind für Fortbildungskurse angemeldet. Das Islamkolleg bildet auch für die islamische Seelsorge aus. Erste Unterrichtseinheiten finden bereits am Montag statt.

Die Ausbildung am Islamkolleg soll verbandsübergreifend und auf Deutsch erfolgen und sieben Bereiche umfassen: Predigtlehre, Koranrezitation, Seelsorge, politische Bildung, gottesdienstliche Praktiken, Gemeindepädagogik und soziale Arbeit. Bis zu 25 Plätze für angehende Imame sind vorgesehen. In der Regel sollen sie vor der Ausbildung bereits ein Studium der islamischen Theologie abgeschlossen haben.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören islamische Theolog*innen, muslimische Personen des öffentlichen Lebens und Verbände wie der Zentralrat der Muslime in Deutschland oder das Bündnis Malikitischer Gemeinden Deutschland.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.