New Yorker Schüler bekommen zwei muslimische Feiertage dazu

New York (dpa). Die Schüler der US-Millionenmetropole New York bekommen zwei muslimische Feiertage dazu. Am Fest des Fastenbrechens und am islamischen Opferfest seien die städtischen Schulen künftig geschlossen, teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Mittwoch mit.

Tuisa Hilft - Kurban

„Diese Veränderung respektiert die Vielfalt unserer Stadt. Wir müssen mehr tun, um die Verbindungen zu den muslimischen Gemeinden in unserer Stadt zu vertiefen.“ Rund eine Million der mehr als acht Million Einwohner New Yorks sind Schätzungen zufolge Muslime. An den städtischen Schulen gelten bislang bereits zahlreiche christliche und jüdische Feiertage.