,

Die IZ-App: Wir sind jetzt voll digital!

Ausgabe 347

iz App
Foto: AnnaStills, Shutterstock

Mit der neuen IZ-App können unsere LeserInnen ab sofort auf unsere Ausgaben und Inhalte zugreifen.

Berlin (iz). Als muslimisches Medium unterliegt auch die „Islamische Zeitung“ den veränderten Anforderungen der Mediennutzung. Die Bedeutung von Printprodukten nimmt seit Jahren kontinuierlich ab – insbesondere bei einem jüngeren Publikum.

Von Beginn an verfolgen wir das Ziel, ein positives Bild des Islam und der Muslime in Deutschland zu zeichnen. Wir arbeiten unabhängig und finanzieren uns über Abonnements, Werbung und Unterstützung aus der Community.

Eines unserer Alleinstellungsmerkmale ist, dass wir ein Netzwerk von Autorinnen und Autoren aus allen Schichten der muslimischen Community aufbauen konnten. Und auch kompetente nicht-muslimische Autorinnen und Autoren gewinnen konnten.

Alle Fotos & Grafiken: IZ Medien

Seit 2023 arbeiten wir an der App

In letzter Zeit häuften sich die Anfragen von AbonnentInnen und Interessierten, ob die Inhalte voll digital zugänglich seien. Gleichzeitig wollten Redaktion und Verlag neue Formen der Vermittlung unserer Inhalte finden. Das Ziel: neue LeserInnen zu binden und unsere ökonomische Basis zu verbreitern.

Im vergangenen Jahr begannen Gespräche zwischen Redaktion, Designern und Programmierern, wie dies am besten, effektivsten und ökonomisch sinnvollsten umgesetzt werden kann. Mit ihrer Hilfe hat das Team die App konzipiert und dann plattformübergreifend umgesetzt.

Wo gibt es die IZ-App?

Unsere App steht auf den beiden großen Plattformen von Apple und Google zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Für den App Store von Apple:
https://apps.apple.com/de/app/islamische-zeitung/id6471272743

Für den PlayStore von Google:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.tripleapp.izapp

Download und Nutzung sind kostenlos. Der Zugriff auf die Inhalte unserer Ausgaben erfordert den Abschluss eines Online-Abos (islamische-zeitung.de/shop) und ist auch aus der App heraus möglich.

Der Abschluss eines digitalen Abonnements kostet 3,50 € pro Monat.

app kampagne

Warum eine IZ-App?

Auch ein ideell ausgerichtetes Projekt braucht Ressourcen, um seine Arbeit nachhaltig zu gestalten. Mit der App wollen wir einen Beitrag dazu leisten und gleichzeitig neue Leserschichten erreichen, die keine Printprodukte mehr nutzen.

Mit der App richten wir uns einerseits weiterhin an die bisherige Zielgruppe – Muslime und interessierte Nichtmuslime -, andererseits wollen wir zusätzliche LeserInnen binden, um die Zukunft des Medien- und Kommunikationsprojektes „Islamische Zeitung“ zu gewährleisten.

Wie kann ich die Islamische Zeitung sonst unterstützen?

Bis zum 02.05.2024 besteht die Möglichkeit, sich über die muslimische Crowdfunding-Plattform Commonsplace an den Produktionskosten zu beteiligen: https://commonsplace.de/project/islamischeZeitung

Darüber hinaus können Interessierte unter islamische-zeitung.de/shop jederzeit ein Online- oder Printabo, ein Förderabo oder dein Geschenkabo abschließen.

Auch eine „Kaffeespende“ an die Redaktion ist jederzeit möglich: https://islamische-zeitung.de/produkt/kaffeespende/